Helmut Stumm - Ihr Rechtsanwalt in Wilhelmshaven

Ich helfe Ihnen bei Ihren Rechtsfragen!
Tel: 04421 / 2 88 68

Familiengerichtliche Weisungen bei Kindeswohlgefährdung

Grundsätzlich ergeben sich die Ge- und Verbote, die ein Familiengericht bei drohender Kindeswohlgefährdung anordnen kann, aus § 1666 Abs.3 BGB. Es kommen aber auch andere, zur Abweisung der Gefahr geeignete Weisungen in Betracht. Im Zweifel fragen Sie Ihren Fachanwalt für Familienrecht in Wilhelmshaven.
Eine -teilweise- Entziehung der elterlichen Sorge kommt allerdings nur in Betracht, wenn der befürchtete Schaden mit erhöhter Wahrscheinlichkeit, also mit ziemlicher Sicherheit eintritt. (BGH, Beschluß vom 23.11.2016, XII ZB 149/16)